Küchentisch

Ein ursprünglich freier Tag wurde zu HomeOffice mit sehr engem Radius. 1000 Schritte vielleicht, einmal zum Briefkasten, 5x in den Waschkeller und natürlich x-mal zur Küchentür, um die Katze rein und den Kater rauszulassen. Und umgekehrt. Aber das waren jeweils nur zwei Schritte. Schön, wenn der Focus zuweilen so klein sein darf und aus dem übersichtlichen Küchentisch, dem Kalender, einer Kladde, einem Laptop und dem Smartphone besteht. Jetzt wo der Arbeitsteil des Tages vorbei ist und die letzte Maschinenladung wäscht, bleib ich einfach hier sitzen, mit dreierlei Wasser (Gin und Tonic sind Nummer Zwei und Drei) griffbereit, und lese und freu mich auf die Rückkehr des Reisegefährten.

Advertisements

Spot on

Vor der Spätschicht Feiermorgen gemacht. Waschmaschine und Biotonne mit entsprechendem Inhalt befüllt. Die seltsamste Veranstaltung des Jahres fröhlich weggespült. Und zwar wirklich in der Küche und ohne einen Tropfen Alkohol. Durch die Nacht nach Hause gefahren. Für ein Lichtkegelbild angehalten. Dankbar gewesen.

Stromausfall

7:00 Uhr. Während einer unter der Dusche steht, erlischt plötzlich nicht nur das Licht in Bad und Flur. Die Hauptsicherung fliegt raus. Kein guter Moment. Das Wasser strömt unverändert, doch läuft es einem heiß und kalt über den Rücken. Was mag die Ursache sein? Mit etwas detektivischem Geschick lässt sich die Ursache auf zwei Räume eingrenzen. Das Bad bleibt unter den Verdächtigen. Kann da irgendwie Wasser an Strom…, aber wo und warum um Himmels willen? Also steht eine am Sicherungskasten und der andere probiert alle sichtbaren Stromabnehmer aus. Der Fön und die elektrische Zahnbürste: unauffällig. Also, ab ins Schlafszimmer. Hoffentlich ist es einfach die Nachttischlampe. Die ist es auch nicht. Bitte nicht die Dusche! Und was ist da, in der Mehrfachsteckdose unterm Bett? Hat sich da etwa eine Katze übergeben? Puh. Glück gehabt. Aber warum ausgerechnet dort und genau während einer unter der Dusche steht? Na, nett, dass grade nicht Menschenurlaub ist und der Gefrierschrank heiter dahinschmilzt.

7:30 Uhr. Hallo Tag.

Zurückspulen

In einem Ort, durch den ich oft fahre, fehlte heute ein Haus. Abgerissen, bis auf die letzte Kellerwand. Und ich hab keinerlei Erinnerung, wie das Haus aussah.

Kann ich kurz ein paar Tage zurückspulen?

beginnen

Beginnen ist so wundervoll. Wieder und wieder. Dass immer noch Leute ein Studium beginnen, voll Neugier und Vorfreude auf den neuen Lebensabschnitt. Möge Segen sie begleiten.