Reiserhythmus 

Bis vor ein paar Jahren bin ich auch gerne und schon mal weit und schon mal spontan verreist. Seit ich den Reisegefährten getroffen habe, ist das alles mehr geworden. Häufiger insgesamt, häufiger exotische Ziele, kurzentschlossener mal eben hier oder dorthin. Manchmal wird es mir zuviel, dann bring ich den Reisegefährten nur zum Flughafen und fahre selber wieder nach Hause. Aber aufs Ganze gesehen ist es wunderbar, was ich im neuen Reiserhythmus erlebe. Eine der wichtigsten Erkenntnisse, inzwischen einige Male ausprobiert: Ein Wochenende unterwegs hat viel höheren Erholungswert als ich vorher oft vermutete. Auch wenn ich den Alltag vorher öfters als zu voll empfinde: Es ist die Mühe wert und fühlt sich sehr schnell, spätestens Samstagmorgen, wie Urlaub an. Und diese These teste ich grad mal wieder aus. Schöne Grüße vom Bosporus.

96/366

Advertisements