Nur ein paar Schritte (206/366)

„Hier am Flughafen ist grad tolles Licht. Wow.“
„Hier ist alles schon die ganze Zeit grau in grau… nee, halt: Auf der Tannenspitze ist grad Sonne. Abendlicht. Schön. Hätte ich gar nicht gesehen.“
Der Reisegefährte und ich reden noch ein paar Minuten weiter, bis er zum Boarding muss. Ich gehe in die Küche, die auf der andere Seite der Wohnung liegt, und sehe durchs Fenster einen der spektakulärsten Abendhimmel der letzten Zeit.

Note to myself:
Das, was man sieht und kennt, und wo man oft nicht anderes mehr erwartet: Es ist oft nicht nicht das einzige, was es gibt. Und wenn man tatsächlich etwas Neues entdeckt, muss auch das längst noch nicht alles sein. Ein paar Schritte zu einer weiteren Perspektive reichen manchmal aus, noch mehr zu entdecken.

Advertisements