255/366

Von wegen, der Jetlag ist durch: Letzte Nacht lag ich von 3:00-5:30 wach und konnte nicht mehr einschlafen. Die Folgen hatte ich heute übertag zu tragen. Aber ich jammer nicht: Für einen genialen Urlaub muss man halt nachher schonmal etwas leiden, wenn er in anderer Zeitzone lag. Lustig war, allerdings erst im Nachhinein, dass der Reisegefährte und ich uns heute Nacht im Flur trafen, ich auf dem Weg vom Bad, er auf dem Weg ins Bad. Und da er nicht realisiert hatte, dasss ich nicht im Bett lag, als er aufstand, hat er sich total erschrocken. Und weil ich so schreckhaft bin, hab ich mich bloß aber auch sehr erschrocken, als wir an der Ecke von Schlafzimmer zum Flur aufeinanderstießen.
Übertag muss ich heute immer mal über die Szene kichern.

Hoffentlich funktioniert der Kopf und die sonstige Wachheit und Aufnahmefähigkeit bald auch wieder außerhab der Arbeitszeiten. Damit das Blickfeld wieder weiter wird.

 

 

Advertisements