Manchmal

Manchmal mache ich mir Sorgen um Menschen, die ich gar nicht kenne und nur zufällig irgendwo sehe. Wie die beiden Kinder auf der Fähre heute, die meines Erachtens von den beiden Erwachsenen, die mit ihnen unterwegs waren, seltsam behandelt wurden. Ich sah da zuviel Nähe, zumal mindestens das jüngere Kind, das ca. neun oder zehn Jahre alt war, deutlich dagegen agierte. 

Guck ich zuviel Tatort? Warum taucht das Thema Missbrauch da so oft auf? Ich kann mir das weder im Sonntagskrimi noch anderswo jederzeit angucken. Und manchmal, nicht nur durch mediale Präsenz sensibilisiert und auch nicht nur zu dem Thema, wird mir heiß und kalt beim Wahrnehmen von Leuten. 

Manchmal bedrückt das, weil bei ganz leisem Verdacht bei völlig fremden Leuten in Zufallsbegegnungen nun wirklich nicht zu agieren ist. 

Manchmal leg ich dann das unwohle Gefühl ab mit dem Gedanken, dass andere empathische Menschen bestimmt meinen, der Reisegefährte und ich hätten uns nichts mehr zu sagen, wenn wir beide in unsere Smartphone gucken. Hihi, wenn die wüssten.

Advertisements