Erfreulichkeiten am 21.6.2017

Unvernünftig sein und das schwarze Auto bei 34 Grad für fünf Stunden auf einem Parkdeck abstellen, statt in den Keller zu fahren.

Kolleg*innen treffen, mit denen es einfach gut ist.

Nach fünf Stunden im Auto heißen Ingwertee vorfinden.

Die Klimaanlage des Autos.

30 Minuten Freizeit vor dem Abendtermin. Nixtun.

Nach x schwierigen Kontakten mit einer Person das erste normale Gespräch führen und mit leuchtenden Augen nebeneinander sitzen, während man über gemeinsame Bekannte spricht.
 
Offene Worte in großer Runde an unerwarteter Stelle, verbunden mit der Erkenntnis, dass in dieser Kirche wirklich nicht alles den Bach runtergeht.
 
Den längsten Tag dann noch in der späten Dämmerung gebührend genossen. Zusammen mit den ersten Glühwürmchen und Fledermäusen des Jahres. 

Advertisements