Samstagsfreuden

Irgendwann das iPhone weggelegt, die Wiese gemäht, dem kranken Mann den Einkauf abgenommen, gekocht, Gin getrunken, die Dorfkirchenglocken gehört, viel getwittert, Wäsche gewaschen, mich über eine Verlinkung gefreut, Salted-Peanut-Butter-Schoko-Dinger genossen, mit einem Nachbarn gesprochen, mich auf die Bretagne vorgefreut, leise Niesen ausprobiert und den Kater eine kurze Weile länger auf dem Schoß halten können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s